Home Kontakt Impressum

  

Wir über uns

  

Aktuelles

  

Service

  

Veranstaltungen

  

Presse

  

Mitglied werden

  

Kooperationen

  

Kontakt

  

Links

  

Impressum
Betriebsrentner e.V.

Thema des Monats

Was unterscheidet Beamte und Arbeitnehmer nach dem Arbeitsleben?

Die Frankfurter Allgemeine schreibt am 28. Juli 2014 „Wie die Pensionäre so reich wurden“ und stellt hierzu die folgende Grafik des statistischen Bundesamtes zur Verfügung.

Damit kein falscher Eindruck entsteht, muss der Fairness halber auf eine Schwachstelle der Statistik hingewiesen werden.  Weil die EVS (Einkommens- und Verbrauchsstichprobe) nur Haushalte bis zu  einem Maximaleinkommen von 18.000 Euro im Monat erfasst, fallen z.B. Topmanager und größere Unternehmer heraus.
Letztlich sind doch die Unternehmer und nicht die Pensionäre die reichste Gruppe im Land, dennoch ist es beachtenswert, dass die Nettovermögen von Beamten im Ruhestand = Pensionäre von 2008 bis 2013 um 21,6 % gestiegen sind. Entsprechend der o.a. Statistik verfügen sie über beinahe 300.000 Euro. Rentner bringen es im Vergleich auf 127.000 Euro Nettovermögen je Haushalt.

Um Vermögen aufzubauen, braucht es Einkommen, aus dem Ersparnisse gebildet werden. Markus Grabka, Verteilungsforscher beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin sagt: „Beamte sparen mehr, weil sie kein schlechtes Einkommen haben und zudem eher konservativ sind und viele Rücklagen bilden“.
Laut den verfügbaren EVS-Daten lag das Nettoeinkommen vor fünf Jahren von
•    Beamtenhaushalten im Durchschnitt bei                                 4.366 Euro
•    von Angestellten im Durchschnitt bei                                      3.484 Euro (- 20 %)
•    und Selbständigen und Unternehmer im Durchschnitt bei      4.181 Euro (- 5 %).                                      Hier gibt es aber große Unterschiede, weil ¼ der Selbständigen nur sehr kleine Geschäfte                      haben oder als Soloselbständige nur wenig verdienen.

Finanzielle Vorteile haben Beamte auch im Ruhestand. Die durchschnittliche Pension der Bundes-beamten von 2.850 Euro ist mehr als doppelt so hoch wie die allermeisten Altersrenten (1.369 Euro; einschließlich Betriebsrente).

Der größte Vermögensunterschied zwischen Beamten und sonstigen Arbeitnehmern ergibt sich aber durch den Immobilienbesitz. Das zeigt die EVS:
•    62 Prozent aller Beamten und sogar 75 Prozent aller Pensionäre haben Haus- und Grundbesitz,
•    im Gegensatz zu 46 Prozent der Angestellten und
•    49 Prozent der Rentner

Nur unter den Selbständigen ist die Immobilienbesitzerquote vergleichbar hoch wie bei den Staatsdienern. DIW-Ökonom Grabka sagt: „Beamte haben besseren Zugang zu Krediten für einen Häuserkauf“, weil sie kein Arbeitsplatzrisiko haben und daher bei vielen Banken bessere Kreditkonditionen aushandeln können.“

                                         Unterschiedliche Situation Rentner - Pensionär

                                            Unterschiedliche Situation Arbeitnehmer - Beamter

* Schließt ein Pensionäre oder Beamter eine Krankenversicherung mit 50 %-iger , statt mit 30 %-iger     Deckung ab, kann er pro Krankheitsfall sogar noch hinzuverdienen.


Weitere Themen des Monats finden sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.


Hinweis:

Weitere Informationen über wichtige politische und fachliche Fakten finden Sie in der Rubrik "Aktuelles".

 

 

PDF erstellen

Aktuelles
18.09.14 13:52
Verdummung mit Statistik - Die Deutschen werden nicht "immer reicher"

Die Bundesbank berichtet von einem Anstieg des Privatvermögens in Deutschland auf einen neuen...


18.09.14 13:44
Osram streicht 1.500 Stellen in Deutschland

Das Geschäft mit Energiesparlampen bricht ein. Osram reagiert und muss weltweit 8.700 Stellen...


18.09.14 13:37
Degrowth: Forscher sehen deutsches Wachstum sinken - Die neue deutsche Bescheidenheit

Deutschland muss sich auf Jahrzehnte mit Mini-Wachstum gefasst machen, meinen Forscher. Das liegt...


18.09.14 13:30
650.000 Euro aus Steuergeldern: Barroso stellt Reisekosten-Weltrekord auf

Die Reisekosten von EU-Kommissionschef Jose Manuel Barroso haben im Jahr 2012 den Rekordwert von...


18.09.14 13:23
Betrug gehört für Politik und Wirtschaft zum Geschäftsmodell

Das ungedeckte Papiergeld hat in aller Welt zu einem Verfall der Moral geführt. Der Betrug am...


18.09.14 13:13
Insolvenz-Verschleppung: Italiens Regierung zahlt ihre Rechnungen nicht

Der italienische Staat kann seine Rechnungen bei den Unternehmen des Landes offenbar nicht mehr...


17.09.14 16:36
Insolvenzen und Pleiten - Welche Unternehmen den Laden dicht machen

Die Pleiten von Großunternehmen finden am meisten Beachtung, doch in der Masse sind es Insolvenzen...


17.09.14 16:25
Warum unser jetziges Geld >sozial ungerecht< ist

Das Thema soziale Gerechtigkeit steht seit Ausbruch der Finanzkrise immer häufiger im Zentrum...


17.09.14 16:18
Warum Pensionäre so reich wurden

Pensionäre sind die reichsten Deutschen. Liegt das daran, dass sie besser anlegen als andere? Oder...


17.09.14 16:14
Rentner scheitern in Karlsruhe

Verfassungsgericht weist Klage wegen Anstiegs der Beiträge ab ... Quelle: SZ


 

© POB EDV-Systeme